Stiftungsrat

Vorsitzender des Stiftungsrats:

Prof. Dr. Michael Buchfelder300

Prof. Dr. med. Michael Buchfelder ist der Direktor der Neurochirurgischen Klinik am Universitätsklinikum Erlangen. Als Neurochirurg behandelt er Patienten mit Tumoren des Gehirns und Rückenmarks. Er hat auch umfangreiche Erfahrungen mit der operativen Schmerztherapie, denn viele der Patienten, die einen Neurochirurgen aufsuchen, leiden unter akuten oder chronischen Schmerzen. Es gibt auch eine Reihe Nebenwirkungen von Operationen, die Schmerzbahnen im Nervensystem unterbrechen. Prof. Dr. Buchfelder steht der Naturheilkunde sehr aufgeschlossen gegenüber und integriert sie, wenn immer möglich, in seine Behandlungskonzepte.

Stellvertreter:

Prof. Dr. Peter Tassani-Prell300

Prof. Dr. med. Peter Tassani-Prell ist der Direktor des Instituts für Anästhesiologie am Deutschen Herzzentrum in München. Eine Kernaufgabe der Anästhesie ist die Vermeidung von Schmerzen während und nach Operationen. Hier kommen üblicherweise geeignete Medikamente zum Einsatz, deren Dosis aber durch die Integration alternativer Heilmethoden (z. B. Akkupunktur) reduziert werden kann. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Möglichkeiten der Schmerzbekämpfung durch Pharmakotherapie ist eine wichtige Komponente der täglichen Arbeit von Herrn Prof. Dr. Tassani-Prell.

Weitere Stiftungsräte:

Dr-Petra-Altmann300

Dr. phil. Petra Altmann M.A. ist Buchautorin und Journalistin, u.a. mit dem Themenschwerpunkt „Klösterliche Traditionen“. Bis zum späten Mittelalter wurde Medizin ausschließlich in Klöstern praktiziert. Medikamente wurden aus Kräutern und Pflanzen hergestellt. Im Rahmen ihrer Buchveröffentlichungen und sonstigen Publikationen beschäftigt sich Dr. Petra Altmann daher auch mit der Naturheilkunde.

www.dr-petra-altmann.de

Elke Köhnlechner

Frau_Köhnlechner_P1340773

Ehefrau von Dr. Manfred Köhnlechner. Seit dessen Tod 2002 bis 2014 Vorsitzende des Stiftungsrats.

Dr. med. Peter J. Schleicher

Dr. Peter J. Schleicher

Psychologe und Mediziner mit eigener Praxis in München. Fachspezifische Ausbildungen in Anästhesie, Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie und Arbeitsmedizin. Aufbau eines Zentrums für Apherese mit Spezialbehandlungen durch Erythrozytapherese, Plasmapherese, Photopherese, Leukozytapherese.

Entwicklung von Immuntherapien mit aktiviertem Zellplasma zur Behandlung oth. deg. Erkrankungen.

Begründer des Europäischen Zentrums für Schockwellentherapie zur Behandlung von Herzerkrankung, Nierenerkrankung, erektiler Dysfunktion, orthopädisch degenerative Erkrankungen auf der Basis von Stammzellaktivierung.

Kombination von autologen Stammzellen + Schockwellentherapie in der regenerativen Medizin.